Das Institut versteht sich als Einrichtung zur Förderung und Pflege der Rhythmik am Festspielhaus Hellerau.

Das Institut möchte durch seine Arbeit die pädagogisch-praktischen und die künstlerischen Potenziale der Rhythmik prozesshaft miteinander verknüpfen und so neue, in Werkstattatmosphäre zu prüfende Sichtweisen eröffnen.

Im Bereich der Lehre sowie der künstlerischen Praxis führt das Institut selbstständig oder in Kooperation mit Partnern Veranstaltungen durch, wie z.B. Aufführungen, Workshops und Symposien auf nationaler und internationaler Ebene.

Aufgabenschwerpunkt des Institutes im Bereich der Forschung soll die systematische Aufarbeitung und Dokumentation der im Experiment erprobten Methoden und Praktiken der Rhythmik sein.

Émile Jaques-Dalcroze
>> mehr